Kultur- und Tagungshaus Rauenthal

29.08.2019 Der Marathonmönch

Shionuma ist ein japanischer Marathonmönch. 1.000 Tage lang laufen diese Mönche 30 bis 80 km täglich in Strohsandalen den Berg hinauf. Ein Fotovortrag von Stephan Repke über Mut, Willenskraft und Menschlichkeit.

12.09.2019 Donati Swing Ensemble

Mitreißender Gypsy-Sound in der Tradition des Hot Club de France mit Django Reinhardt und Stéphane Grappelli. Die Band gastierte mit zahlreichen Live-Auftritten in ganz Deutschland bis hin nach Bosnien-Herzegowina.

Kultur- und Tagungshaus Rauenthal

Das Kultur- und Tagungshaus - kurz KuTa - ist ein ländliches soziokulturelles Zentrum in der Mitte von Rauenthal, dem höchstgelegenen Ortsteil von Eltville am Rhein ca. 15 km westlich von Wiesbaden.

Träger des KuTa ist der Verein zur Förderung von Kommunikation, Kultur und Bildung. Das geschichtsträchtige Haus war in früheren Zeiten das Hotel "Nassauer Hof". Es wurde vom Verein 1988 übernommen und baubiologisch renoviert.

Der um 1900 errichtete ehemalige Tanzsaal ist heute noch der atmosphärische Veranstaltungsraum des KuTa, der für Gästegruppen, Workshops und kulturelle Angebote genutzt wird.

Tagungshaus

Das Tagungshaus, das schwerpunkt­mäßig als Jugend­bildungsstätte tätig ist, hat sich seit Beginn zu einem Gäste­haus für unter­schiedlichste Gruppen entwickelt, die hier von der Lage und Ausstattung her optimale Bedingungen vorfinden.

Tanz- und Theater­gruppen, Chöre, Aikido­gruppen, Arbeits- und Seminar­gruppen verschiedener Träger sind seit Jahren regelmäßig zu Gast.

Kulturbetrieb

Neben dem Tagungs­haus­betrieb bauten wir kontinuierlich das Veranstaltungs- und Kurs­programm unseres Kultur-Projektes aus.

Wir bieten Veranstaltungen für Erwachsene und Kinder an, wie z.B. Theater- und Musik­veranstaltungen, Lesungen etc.

Das Kursangebot umfasst Yoga, Modellieren in Ton und Töpfern für Kinder und Erwachsene

Wir sind Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft der Kulturinitiativen und soziokulturellen Zentren in Hessen LAKS Hessen e.V. und des BDP Bund Deutscher PfadfinderInnen.

Die Veranstaltungen laufen mit freundlicher Unterstützung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst sowie der Naspa Stiftung.